RSS-Feed

Naa, auch gute Vorsätze? Brokkolisalat und frischer Chicoréesalat

Veröffentlicht am

Wie jedes Mal zum neuen Jahr habe auch ich wieder gute Vorsätze. Nach Wochen voller Plätzchen, Dominosteinen, ganz viel Schokolade, drei Weihnachtsfeiertagen und zum guten Schluss vier Tagen in der Region Bamberg mit sehr gutem fränkischen Essen, sehr gutem bayrischen Bier und Fondue am Sylvester, ist das Herzstück meiner guten Vorsätze die auf Vorrat gefüllten Hüften nun wieder auf Normal- bis Sommerzustand zu bekommen. Also starten wir den Januar wieder mit bewußterem Essverhalten („Ich esse nur, wenn ich Hunger habe (außgenommen natürlich mein Keks zur vormittäglichen Kaffeepause)!“) und lecker, leichten Gerichten. Besonders gerne esse ich gerade Salate, mittags als Beilage und den Rest zum Abendessen.
Den Brokkolisalat habe ich auf einer kochenden-Küchenmaschinen-Vorführung, bei der ich zu Gast war, kennengelernt und fand ihn soo lecker!
Aus der aktuellen Ausgabe der LandGenuss (01/2013 Seite 82) stammt der Chicoréesalat. Dienstag habe ich die Ausgabe aus dem Briefkasten geholt und am Mittwoch direkt diesen Salat ausprobiert: Sehr lecker!

Brokkolisalat

Brokkolisalat

Brokkolisalat

250 g Brokkoli in Röschen

1 rote Paprika

1 Apfel

30 g Öl

1 EL Zitronensaft

1 EL Honig

1 TL Salz

1/2 TL Pfeffer

Brokkoli, Paprika und Apfel fein schneiden/würfeln oder hacken. Öl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer mischen und mit den übrigen Zutaten vermengen.

Wer einen „Thermomix“ hat: 3 – 6 Sek./Stufe 4.


Frischer Chicoréesalat

3 Chicorée
1 Bund Petersilie
1 Handvoll Walnusskerne (meine Hand ergab 35 g)
3 kleine Äpfel
Zitronensaft
2 EL Weißweinessig
2 EL Rapsöl
2 EL Walnussöl
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Den Chicorée von Strunk und welken Blättern befreien. Dann waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Blättchen der Petersilie von den Stielen zupfen und fein hacken. Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, dann grob hacken. Die Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Essig und Öle, Salz und Pfeffer verrühren. Zutaten miteinander vermengen.

Advertisements

Über Silke

myyummyprojects.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: