RSS-Feed

Ein spontaner „Ausflug“ nach Schweden: Köttbullar mit Rahmsoße

Veröffentlicht am

Eigentlich sollte es gestern Mittag Käse-Sahne-Nudeln geben, aber dann fiel mir im Supermarkt die aktuelle Ausgabe der „Living at home“ in die Hände und beim Durchblättern fand ich dieses Köttbullar-Rezept: Das musste ich einfach ausprobieren! Also nochmal zurück zur Fleischtheke und Gehacktes besorgen, dann noch Petersilie und Schnittlauch (meine garteneigenen sind wohl Kälte und Schnee zum Opfer gefallen) und noch rüber zur Kühltheke die Crème double für die Soße holen, der Rest war vorrätig. Zu Hause habe ich mich direkt ans Werk gemacht, denn die Hackbällchen müssen noch ein wenig im Kühlschrank ruhen. Laut Rezept kommt auch noch Dill mit in die Hackmasse, aber Filia mag keinen Dill, also lasse ich ihn einfach mal weg.
Stolz präsentierte ich meiner Tochter nach der Schule das Gericht, das wir bisher nur im schwedischen Möbelhaus gegessen hatten: Köttbullar mit Rahmsauce, Kartoffelpüree und Preiselbeeren. Sie war entzückt! Und geschmeckt hat es dann auch noch richtig lecker (auch ohne Dill)! Nur die Soße war uns einen Tick zu zitronig. Es kommt nämlich der Saft einer halben Zitrone hinein und das war uns etwas zu viel.
In dieser Version kommt es nun in meine Sammlung:

Köttbullar mit Rahmsoße

Köttbullar mit Rahmsoße

Köttbullar mit Rahmsoße

600 g Gehacktes, halb und halb
Blätter von einem Bund glatter Petersilie, fein gehackt
1 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
(optional 1 Bund Dill, Dillspitzen von den Stielen gezupft und und fein gehackt)
1 Ei
100 ml Milch
75 g Semmelbrösel
1 TL gemahlener Piment
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl
1 EL Mehl
evtl. ein Spritzer Zitronensaft
300 ml Rinderfond
60 g Crème double

Hackfleisch mit Kräutern, Ei, Milch, Semmelbröseln und Piment vermengen und mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen. Nun mit angefeuchteten Händen etwa walnussgroße Bällchen formen und diese auf eine große, leicht eingeölte Platte legen. Bällchen mit Frischhaltefolie abdecken und ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Hackbällchen in zwei Tranchen in jeweils einem Esslöffel Öl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze rundherum knusprig braun braten, dann herausnehmen.
Nun das Mehl im Bratfett anschwitzen. Fond (und Zitronensaft) unter Rühren zugießen. Crème double unterrühren, S0ße kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten sämig einkochen lassen. Ab und an einmal umrühren. Nun die Köttbullar in die Soße geben und erwärmen.

Advertisements

Über Silke

myyummyprojects.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: