RSS-Feed

Sesam-Honig-Kugeln

Veröffentlicht am

Seit die ganzen Weihnachtsplätzchen aufgegessen sind, ist meine Knusperkiste sehr sehr leer und ich benötigte unbedingt Kaffeepausengebäcknachschub. Also überlegte ich, was ich denn mal schnell backen könnte. Ein Blick in Filias Bücherregal brachte die Lösung: Sesam-Honig-Kugeln.

Diese standen schon recht lange auf meiner Ausprobierliste, waren aber irgendwie ein bisschen in Vergessenheit geraten.

Die Kugeln stammen aus dem Kinderbackbuch „Teddys Backbuch“ von Marion Söffker. Dieses Buch haben Filia und ich (mein Kind kocht und backt ja auch schon sehr gerne) vor vielen Monaten einmal in der Bücherei gefunden und ausgeliehen. Da es uns aber so gut gefallen hat, haben wir das Buch umgehend gekauft und schon den „Versunkenen Apfelkuchen“, den „Erfrischungskuchen“ und die „Knusperplätzchen“ (die ihr liebevoll von Filia verziert in meinem Avatarbild sehen könnt) ausprobiert und alles war sehr lecker.

Sesam-Honig-Kugeln

Sesam-Honig-Kugeln

Die Sesam-Honig-Kugeln sind recht schnell und einfach gemacht. Als ich sie nach dem Backen probiert habe, war ich erst ein bisschen enttäuscht, hatte ich geschmacklich doch etwas mehr erwartet. Aber wie das oft bei Gebäck so ist, es wird besser, wenn es etwas durchgezogen ist. Am nächsten Tag schmeckten sie schon richtig gut. Trotzdem überlege ich, beim nächsten Mal noch ein paar Rosinen mit in den Teig zu geben, die könnte ich mir richtig gut da drin vorstellen, oder ein paar Cranberries…

Sesam-Honig-Kugeln

125 g Butter

5 EL Honig

1 Ei

1 Prise Zimt (Bei uns können es auch gerne zwei sein!)

100 g Sesam

70 g gem. Haselnüsse

100 g Haferflocken

100 g Mehl

evtl. 2 – 3 EL Milch (falls der Teig zu fest ist, war aber nicht notwenig)

6 – 7 EL Sesam (Hier habe ich geschälten Sesam genommen.)

Sesam-Honig-Kugeln

Sesam-Honig-Kugeln

Die Butter verrührt ihr mit dem Honig, dem Ei und dem Zimt.

Sesam, Haselnüsse, Haferflocken und Mehl hinzugeben und alles miteinander verkneten.

Nun stellt ihr den Teig zugedeckt ca. 60 Minuten kalt.

Aus dem Teig formt ihr ca. 30 Kugeln und wälzt diese im Sesam.

Anschließend werden die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt und bei 180° C im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten gebacken.

Alternativ kann man den Sesam auch durch Kokosflocken ersetzen. Dies werde ich bei nächster Gelegenheit einmal ausprobieren. Kokos kann ich mir für die Kügelchen auch sehr gut vorstellen.

Wer möchte kann die Kugeln auch mit Vollkornmehl zubereiten. Hier könnte ich mir vorstellen, dass die Zugabe der 2 – 3 EL Milch evtl. erforderlich ist.

Advertisements

Über Silke

myyummyprojects.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: