RSS-Feed

Maurischer Zucchinisalat

Veröffentlicht am

Den Maurischen Zucchinisalat hatte ich im letzten Jahr im Buch „Essen & Genießen Grillen“ entdeckt. Da das Buch in die Winterpause ins Dachzimmer gebracht werden sollte, der Salat sich aber so lecker las, dass ich nicht bis zur nächsten Grillsaison damit warten wollte, habe ich mir noch schnell das Rezept grob auf einem Zettelchen notiert, um ihn kurzfristig einmal auszuprobieren. Kürzlich fiel mir mein Zettelchen wieder in die Hände und als die Gemüsekiste mir dieser Tage Zucchini mitbrachte, habe ich den Salat dann gemacht. Leider hatte ich keine Sardellenfilets mehr da, aber der Salat hat auch ohne hervorragend gemundet.

Maurischer Zucchinisalat

Maurischer Zucchinisalat

Der Zucchinisalat wird sicherlich bei uns einen festen Platz in der Grillsaison 2014 bekommen, auch wenn das noch ein bisschen hin ist.

Maurischer Zucchinisalat

50 g Pinienkerne

1 große Knoblauchzehe, zerdrückt

4 EL Olivenöl

400 g Zucchini

50 g Rosinen

3 in Öl eingelegte Sardellenfilets

Salz, frisch gemahlener scharzer Pfeffer

3 EL Minzeblätter, gehackt

2 EL Zitronensaft

Maurischer Zucchinisalat

Maurischer Zucchinisalat

Also, die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne ohne Fett goldbraun.

Den zerdrückten Knoblauch dünstet ihr im Olivenöl goldbraun an (nicht zu dunkel werden lassen, sonst wird der Knoblauch bitter) und nehmt ihn anschließend aus der Pfanne.

Die Zucchini schneidet ihr in Würfel und bratet diese im Bratfett bis sie weich sind. Nach Rezept soll man die Zucchini nun herausnehmen und abtropfen lassen bevor man sie in eine Schüssel gibt. Ich habe sie aber samt Olivenöl in die Schüssel gegeben.

Nun fügt ihr den Knoblauch, die Pinienkerne, die Rosinen und die Sardellenfilets hinzu und vermischt die Zutaten miteinander.

Anschließend gebt ihr noch die Minze und den Zitronensaft, sowie Salz und Pfeffer hinzu und mischt nochmals durch.

Salat für mindestens 4 Stunden kalt stellen und durchziehen lassen.

Advertisements

Über Silke

myyummyprojects.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: