RSS-Feed

Apfelsalat mit Radieschensprossen und Crêperöllchen mit (Ziegen-)Frischkäse und Radieschensprossen

Veröffentlicht am

Sicher erinnert ihr euch noch an die Radieschen-Kartoffelsuppe, die ich kürzlich vorgestellt habe. Da ich noch Radieschensprossen übrig hatte, habe ich direkt auch noch einen Salat nach einem Rezept ausprobiert, das meiner Gemüsekiste beilag: Den Apfelsalat mit Radieschensprossen.
Der Salat wird eigentlich mit süßer Sahne gemacht, diese habe ich jedoch durch Sauerrahm ersetzt. Mir hat der Apfelsalat so sehr gut geschmeckt, die Süße-Sahne-Variante werde ich aber demnächst auch noch testen.

Wie der Zufall es will, habe ich just als ich die Radieschensprossen vorrätig hatte noch ein anderes leckeres Rezept mit Verwendung dieser in einem neu gekauften Kochbuch („Kleine Häppchen & Fingerfood“) entdeckt. So habe ich die Crêperöllchen mit Ziegenfrischkäse (und Radieschensprossen) dann direkt auch noch ausprobiert. Da ich keinen Ziegenfrischkäse vorrätig hatte, habe ich die Röllchen mit „normalem“ Frischkäse gemacht. So konnten auch Filia und Maritus die leckeren Häppchen probieren (Ziegenkäse mögen beide nicht) und bewerteten die Crêperöllchen mit „sehr lecker“.

Apfelsalat mit Radieschensprossen

Apfelsalat mit Radieschensprossen

Apfelsalat mit Radieschensprossen

2 mittelgroße Äpfel

1 Möhre

Zitronensaft

250 ml süße Sahne (oder auch z.B. Sauerrahm)

1/2 TL geriebener Ingwer

50 g Radieschensprossen

Pfeffer und Kräutersalz

Apfelsalat mit Radieschensprossen

Apfelsalat mit Radieschensprossen

Entfernt bei den Äpfeln das Kerngehäuse und schneidet sie entweder in kleine Stücke oder raspelt sie grob.

Die Möhre wird auch grob geraspelt.

Mischt Äpfel und Möhren und fügt etwas Zitronensaft hinzu.

Die Sahne schlag ihr steif, würzt sie mit Salz und Pfeffer und hebt sie mit den Radieschensprossen unter den Salat.

*****

Crêperöllchen mit Frischkäse und Radieschensprossen

Crêperöllchen mit Frischkäse und Radieschensprossen

Crêperöllchen mit (Ziegen-)Frischkäse und Radieschensprossen

Für die Crêpes:

60 g Mehl

1/4 TL Salz

1 Ei

150 ml Milch

Aus den Zutaten rührt ihr einen glatten Teig und lasst ihn abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen.

1 rote Paprikaschote

2 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft

100 g (Ziegen-)Frischkäse

2 EL Radieschensprossen

Salz und Pfeffer

Die Paprika würfelt ihr fein.

Die getrockneten Tomaten hackt ihr fein, gebt sie mit den Paprikawürfelchen zum Frischkäse und rührt alles glatt.

Schmeckt die Mischung mit Salz und Pfeffer ab und hebt anschließend die Radieschensprossen unter.

Erhitzt

jeweils 1 TL Butter

nacheinander in einer Pfanne und backt aus dem Teig 4 – 5 Crêpes.

Legt die Crêpes auf eurer Arbeitsfläche auf je 1 Stück Frischhaltefolie aus.

Verteilt die Frischkäsemischung auf den Crêpes und rollt sie mithilfe der Folie zusammen.

Verdreht die Enden der Folie und legt die Rollen für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Entfernt die Frischhaltefolie und schneidet die Crêpes in jeweils 4 Stücke.

Advertisements

Über Silke

myyummyprojects.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: