RSS-Feed

Gut zu wissen…

Hier findet ihr Wissenswertes, Tips etc. …. rund um Küche, Kochen und mehr (aber ohne Gewähr).

 

Garam Masala
ist eine Gewürzmischung, die ihren Ursprung in Nordindien hat. Sie enthält in der Regel Koriander, Kreuzkümmel, Zimt, Nelken, Fenchel und  Kardamom. Die Mischungsverhältnisse können nach Region, Geschmack des Kochs etc. varriieren. Auch Pfeffer und Chili können Bestandteil sein. Garam Masala findet man fertig im Handel (Asia-Supermarkt, Gewürzhändler etc.) oder kann selbst gemischt werden.
Hier ein Rezept aus dem „The Australian Women`s Weekly Cookbook“ „Indian Style Cookery“:
20 g Koriandersamen
2 EL Kreuzkümmelsamen
2 TL schwarze Pefferkörner
2 TL Kardamomsamen
1 TL Nelken
1 TL Fenchelsamen
1 Zimtstange
Gewürze in einer Pfanne (ohne Öl) leicht rösten, bis sie beginnen zu duften, etwas abkühlen lassen, dann fein mahlen.

Ghee
ist geklärte Butter und wird u.a. in der indischen Küche verwendet. Ich nehme als Ersatz Butterschmalz.

Kangkung
heißt Wasserspinat in  z.B. Singapur, Malaysia und Indonesien

Phak bungheißt Wasserspinat in Thailand

Wasserspinat
heißt in Singapur, Malaysia, Indonesien: kangkung
heißt in Thailand: phak bung

to be continued…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s