RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Fenchel

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

Veröffentlicht am

„… nicht nur zur Sommerszeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit…“

… liebe ich Salate 🙂 .

OK, es schneit -noch- nicht (Vor einer Woche habe ich sogar noch Cappuccino trinkend auf der Terrasse eines netten Cafés in der Sonne gesessen), aber Salate gehen immer. Die sind sozusagen wetterunabhängig. Nur die Zutaten variieren je nach Saison.

In der vorletzten Ausgabe der „Deli“ habe ich eine leckere herbstliche Fenchelsalatvariante gefunden. Hier ist meine leicht abgewandelte Version…

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

 

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

400 g Fenchel, geputzt

1 Birne

6 EL Orangensaft, frisch gepresst

250 – 300 g Trauben, halbiert und entkernt

4 EL Olivenöl

3 EL Weißweinessig

1 TL Akazienhonig

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

ca. 40 g Walnusskerne, grob gehackt (Wenn ihr mögt, röstet die Nüsse vorher in einer Pfanne ohne Fett.)

200 g Feta- oder Hirtenkäse, gewürfelt

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

Fenchelsalat mit Birne, Traube und Feta

 

Den Fenchel hobelt ihr in feine Streifen und gebt diese in eine Schüssel.

Die Streifen salzen und mit den Händen gut durchkneten.

Entkernt die Birne, würfelt sie und beträufelt die Würfel mit 2 EL Orangensaft.

Verrührt den restlichen Orangensaft mit dem Essig , Honig und Olivenöl, würzt mit Salz und Pfeffer.

Gebt Fenchel, Birnen ,Trauben und Schnittlauch in eine Schüssel oder auf eine Platte und beträufelt alles mit dem Dressing.

Streut die Walnüsse und den Feta-/Hirtenkäse darauf.

 

Advertisements

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

Veröffentlicht am

Meine Gemüsekiste brachte mir zwei kleine süße Fenchelknollen, aus denen ich mir einen leckeren Fenchelsalat zubereiten wollte. Zu Fenchel passen Orangen ja immer sehr gut und da die Gemüsekiste mir auch noch zwei Blutorangen mitgebracht hatte, legte ich diese direkt einmal zu den Fenchelknollen dazu.

Irgendwo hatte ich irgendwann einmal ein Rezept gelesen, in dem getrocknete Datteln mit Fenchel kombiniert wurden. Also Schrank auf… irgendwo mussten da noch ein paar Dattelchen sein…. ah, hab sie… so, dann mal los.

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

Der Salat schmeckt superlecker! Die Kombination aus Fenchel, Blutorangen, Datteln und Pinienkernen finde ich ganz toll. Und da er mir so gut geschmeckt hat, habe ich am nächsten Tag direkt Fenchel- und Blutorangennachschub besorgt und ihn noch einmal gemacht.

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

2 EL Pinienkerne

2 kleine Fenchelknollen oder eine größere

2 Blutorangen

6 getrocknete, entsteinte Datteln

3 EL Öl (Ich nehme meistens Olivenöl.)

2 EL Weißweinessig

Salz, frisch gem. schwarzer Pfeffer

1 Prise Zucker

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

Fenchelsalat mit Blutorangen und Datteln

Die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne ohne Fett und stellt sie dann beiseite.

Die Fenchelknolle(n) halbiert ihr, schneidet die Hälften anschließend in dünne Scheiben und gebt diese in eine Schüssel.

Von den  Blutorangen oben und unten einen Deckel abschneiden. Dann schneidet ihr die Schale rundherum so dick ab, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Halbiert nun die Orangen und schneidet die Hälften in kleine Stücke. Fangt den dabei entstehenden Saft auf und gebt ihn mit den Orangenstücken zum Fenchel.

Die Datteln halbiert ihr ebenfalls, schneidet die Hälften in kleine Stücke und gebt diese mit den Pinienkernen ebenfalls in die Schüssel.

Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verquirlen und über den Salat geben.

Nun vermischt ihr alles gut und lasst den Salat ein paar Minuten durchziehen.

Und wieder gute Vorsätze… Fenchel-Melonen-Salat und gegrillte Wassermelone mit Currysalz

Veröffentlicht am

Ja, da sind sie wieder…meine guten Vorsätze. Zwei Wochen habe ich es mir mit Maritus und Filia gut gehen lassen in unserem Familiensommerurlaub in der Türkei: Schönes Hotel, ein unerwartet sehr angenehmes Klima -heiß, aber überhaupt nicht schwül- (ich glaube, wir haben in diesem Jahr deutlich weniger geschwitzt als die Daheimgebliebenen), badewasserwarmes Meer, Strand, Pool, Meerblick vom Balkon, ein schönes Buch…und wundervolles Essen.
Ganz besonders hatte es mir der Mohnkuchen vom Dessertbuffet angetan, der war wirklich ganz besonders köstlich. Und so landete das ein und andere Stückchen auf meinem Teller und von dort fast direkt auch auf meinen Hüften. Aber… es ist doch schließlich Urlaub! Seufz! Zu Hause versuche ich ja wirklich (meistens) auf meine Ernährung zu achten, aber im Urlaub…nee,nee,nee…! Da  muss man doch einfach mal eine Ausnahme machen!
Jedenfalls sind sie nun wieder da… meine guten Vorsätze die erworbenen überflüssigen Pfunde auch wieder los zu werden. Ein toller Helfer dabei ist für mich Wassermelone. Diese esse ich sehr gerne, sie macht mich recht satt, hat viel Wasser (das ich eh immer zu wenig trinke) und ist auch gut mit herzhaften Geschmacksrichtungen kombinierbar.
Den Fenchel-Melonen-Salat habe ich in einer Ausgabe der „essen & trinken Für jeden Tag“ gefunden. Die Kombination von Melone und Fenchel schmeckt ganz toll. Statt Parmaschinken kann man auch einen anderen rohen Schinken nehmen (oder auch weglassen, wenn man den Salat fleischlos möchte).

Fenchel-Melonen-Salat

Fenchel-Melonen-Salat

Fenchel-Melonen-Salat

1 Fenchelknolle (ca. 650 g), geputzt und so fein wie möglich gehobelt
Salz, Pfeffer
1 EL gehacktes Basilikum

Fenchel mit Salz, Pfeffer und Basilikum in einer Schüssel mischen und ca. 2-3 Minuten kräftig kneten.

2 TL Zitronensaft
2 EL Olivenöl

hinzugeben und 10 Minuten ziehen lassen

600 g Wassermelone

schälen, Kerne so gut es geht entfernen und würfeln. Dann unter den Fenchel mischen.

Parmaschinken

in Stücke zupfen und auf vier Teller (jeweils 2 Scheiben pro Teller) oder einer Platte verteilen und den Salat dazugeben. Obenauf noch etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer geben.

Und auch auf dem Grill macht mein Wassermelönchen eine gute Figur:
(Idee ebenfalls in einer „e&t Für jeden Tag“ gefunden)

Gegrillte Wassermelone mit Currysalz

Gegrillte Wassermelone mit Currysalz

Gegrillte Wassermelone mit Currysalz

Für das Currysalz:

3 EL Fleur de Sel mit 1 EL Currypulver mischen.
1/2 Wassermelone in ca. 3 bis 4 cm breite Spalten schneiden.

Wassermelonenstücke nun entweder auf dem heißen Grill oder in einer leicht geölten Grillpfanne 5 bis 6 Minuten grillen. Dann mit dem Currysalz bestreuen.

Na und zum Schluss möchte ich euch noch den Mohnkuchen zeigen. Einer, der für die Desserts zuständigen Köche, war so nett, mir das Rezept für den Kuchen zu geben. Er hat sich riesig gefreut, dass sein Mohnkuchen uns so gut geschmeckt hat und wir gerne das Rezept wollten (An dieser Stelle herzliche Grüße an die liebe M. nach Magdeburg, die mit mir den leckeren Mohnkuchen zusammen genossen hat.). Der Kuchen wird demnächst -sofern ich das Rezept aus dem Türkischen richtig übersetzt und die Mengenangaben auf Kleinküchenniveau reduziert habe- natürlich nachgebacken und natürlich werde ich berichten…

Mohnkuchen

Mohnkuchen

Salat mit Fenchel, Orange und Lachs

Veröffentlicht am

Salat mit Fenchel, Orange und Lachs

Nach dem ganzen Süßkram (den ich ja auch liebe) kommt jetzt aber mal wieder ein richtig leckerer Salat. Zum Jahreswechsel hatten wir ein paar Tage bei Freunden in Franken verbracht. An einem Abend besuchten wir ein italienischen Restaurant, wo unser Freund einen sehr lecker klingenden Salat bestellte. Ich hatte erst auch mit diesem Salat geliebäugelt, entschied mich dann aber doch für eine Pizza. Der Salat schaute wirklich köstlich aus und mir wurde mehrfach versichert, dass er das auch wirklich war. Hier meine zu Hause gemachte Version dieses Salates:

Salat mit Fenchel, Orange und Lachs

Salat mit Fenchel, Orange und Lachs

Für einen Teller (für einen zum Sattwerden) oder eine Platte (für mehrere zum Teilen) nehmt ihr

ca. 10 -15 g Pinienkerne
ca. 2 – 3 Hände Feldsalat und/oder Rucola (oder auch anderer grüner Salat in Stücken)
1 kleine Fenchelknolle
1 Orange, filetiert (Saft dabei auffangen)
2 Lachsfilets
etwas Olivenöl
50 ml Olivenöl
50 ml Balsamico Essig
Salz, schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen. Salat und Fenchel waschen und putzen. Fenchel halbieren und in Scheiben schneiden. Den Salat auf einem Teller oder einer Platte mit dem Fenchel verteilen. Orangenfilets halbieren oder dritteln und auf den Salat geben. Lachs in etwas Olivenöl von beiden Seiten braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs dann in Stücke zupfen und auf dem Salat verteilen. Pinienkerne darüber streuen. Olivenöl mit Balsamico, Orangensaft, Salz und Pfeffer sehr gut verschlagen, so dass eine cremige Konsistenz entsteht (Ich mache das meisten in einem Schraubglas und schüttele ganz dolle.). Dies nun über Salat und Lachs geben und genießen.

%d Bloggern gefällt das: