RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Großbritannien

Chocolate Hot Cross Buns mit gewürzter Honigbutter

Veröffentlicht am

Im letzten Jahr haben wir die Osterferien und das Osterfest ja in Singapur verbracht. Es kommt mir wie gestern vor, dass wir unsere Reise planten und uns so sehr darauf freuten. Tja… und nun ist unser Besuch in Südostasien schon wieder ein Jahr her… aber geblieben sind viele schöne Erinnerungen.

Dieser Tage habe ich mal wieder die Foodmagazine herausgekramt, die ich mir in Singapur gekauft hatte. Leider hatte ich keine singapurischen Kochzeitschriften finden können, dafür aber … britische und australische. 🙂

Aus der April/2014-Ausgabe des australischen „recipes+“-Magazins stammt das Rezept für die Chocolate Hot Cross Buns. Da Hot Cross Buns im britischen Raum ein klassisches Ostergebäck sind, hatte ich mir das Rezept im letzten Jahr für Ostern 2015 weggelegt. Allerdings habe ich kürzlich gelesen, dass es die Buns mittlerweile aber auch mancherorts ganzjährig gibt.

Im Rezept wird „mixed spice“ verwendet, eine britische Gewürzmischung, die wohl vergleichbar mit der amerikanischen „pumpkin pie spice“ oder dem niederländischen „koekkruiden“ ist und deren Hauptbestandteil Zimt in Kombination mit Muskat und Piment ist.
Da diese Gewürzkombi durchaus etwas weihnachtlich Anmutendes hat, habe ich mich dazu entschieden, sie wegzulassen und dafür eine gewürzte Honigbutter zu den Buns zu reichen, die zwar auch Zimt enthält, jedoch nicht weihnachtlich wirkt. Die „spiced honey butter“ habe ich in der Frühlingsausgabe 2014 des „BBC GoodFood“ Magazins „Bakes&cakes“ gefunden.
Solltet ihr trotzdem gerne die Buns samt „mixed spice“ ausprobieren wollen, so fügt einfach zwei Teelöffel davon zu den trockenen Zutaten hinzu.

„Mixed spice“ kann man sich auch selbst zusammen mischen, auf „bbcgoodfood.com“ habe ich ein Rezept dazu gefunden, das ich in diesen Post auch noch mit reingeschrieben habe. Alternativ könnt ihr auch „pumpkin pie spice“ verwenden.

                   Ich wünsche euch ein schönes Osterfest!

Silke

Chocolate Hot Cross Buns

Chocolate Hot Cross Buns

Chocolate Hot Cross Buns mit gewürzter Honigbutter

360 g Mehl

60 g Kakao

75 g Zucker

1 P. Trockenhefe

1 Prise Salz

300 ml lauwarme Milch

1 Ei

60 g flüssige Butter

 

Chocolate Hot Cross Buns

Chocolate Hot Cross Buns

Mischt Mehl, Kakao, Zucker, Hefe und Salz in einer Rührschüssel.

In einem anderen Gefäß verrührt ihr die Milch, das Ei und die Butter, gebt es zu den trockenen Zutaten in die Schüssel und verknetet die Zutaten zu einem Teig.

Anschließend gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn mit den Händen ca. 10 Minuten bis er glatt und geschmeidig ist.

Alternativ könnt ihr die Zutaten natürlich auch in einer Küchenmaschine verarbeiten.

Lasst den Teig nun zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.

Chocolate Hot Cross Buns

Chocolate Hot Cross Buns

Gebt den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche und teilt ihn in 16 Stücke.

Formt jedes Stück zu einem Ball und legt die Teigbällchen nebeneinander in eine gefettete, quadratische Form von ca. 23 cm x 23 cm.

Lasst den Teig nun noch einmal für ca. 30 Minuten an einem warmen Plätzchen gehen.

Vermengt

20 g Mehl

mit

30 ml Wasser.

Gebt die Mehlmischung in einen Spritzbeutel und spritzt jeweils ein Kreuz auf jedes Teilstück.

Im vorgeheizten Ofen werden die Buns nun bei 180° C für ca. 25 Minuten +/- gebacken.

Nach dem Backen lasst ihr die Buns für ca. 10 Minuten in der Form ruhen, dann nehmt ihr sie heraus und gebt sie auf ein Kuchengitter.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Schokobrötchen mit warmer Aprikosenmarmelade glasieren.

Gewürzte Honigbutter

Gewürzte Honigbutter

 

Gewürzte Honigbutter

100 g Butter

3/4 TL Zimt

1/4 TL gem. Ingwer

2 EL Honig

Verrührt alle Zutaten miteinander.

———————————————————————————————————–

„mixed spice“

1 EL Zimt

1 EL gem. Muskat

1 EL gem. Piment

1 TL gem. Muskatblüte

1 TL gem. Nelken

1 TL gem. Koriander

1 Tl. gem. Ingwer

 

Blueberry Brie Scones

Veröffentlicht am

Die letzten Scones, die ich gebacken habe, waren immer so dermaßen trocken, dass bei deren Verzehr die Tagesflüssigkeitszufuhr extrem gesteigert wurde. Auch wenn es gesund ist viel zu trinken, wären mir saftigere Scones wirklich lieber. Auf dem Blog http://www.completelydelicious.com habe ich ein Rezept für Blueberry Brie Scones gefunden. Dieses hörte sich sehr lecker an und die Fotos, die Annalise, die diesen Blog schreibt, gemacht hatte, zeigten köstlich aussehende Scones. Meine Fotos sind nicht so schön geworden, dafür schmecken die Blueberry Brie Scones aber ganz toll und sie sind gar nicht trocken! Selbst Filia, die eigentlich gar keine Heidelbeeren mag, findet sie sehr lecker.

Blueberry Brie Scones

Blueberry Brie Scones

Blueberry Brie Scones (von Annalise)

250 g Mehl
2 EL Zucker
2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
70 g kalte Butter, in Stücken
120 ml kalte Milch
1 Ei (L)
115 g Brie, in kleine Stücke geschnitten (Ich nahm 100 g.)
115 g Heidelbeeren, frisch

1 Ei, verschlagen
Zucker zum Bestreuen

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Butterstücke hinzugeben und etwas verkneten. Milch und Ei verschlagen und ebenfalls mit in die Schüssel geben. Zutaten zu einem klebrigen Teig verrühren. Brie und Heidelbeeren zugeben und vorsichtig unterheben.

Blueberry Brie Scones

Blueberry Brie Scones

Teig nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwas flach drücken (ca. 3 cm dick). Nun Kreise oder Dreiecke ausschneiden (Da der Teig recht weich war, habe ich einfach mit einem Messer Teigstücke abgenommen.). Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, mit dem verschlagenen Ei bestreichen und mit etwas Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 210° C etwa 15 – 20 Minuten backen.

%d Bloggern gefällt das: