RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Meeresfrüchte

Melonen-Scampi-Spieße

Veröffentlicht am

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber -auch wenn ich mir schöneres vorstellen kann- habe ich glücklicherweise keine Angst vor Zahnarztbesuchen. Nichtsdestotrotz habe ich in diesem Jahr mein Soll an diesen jedoch schon mehr als erfüllt. Da habe ich letztens eigentlich nur meinen regelmäßigen Reinigungs- und Kontrolltermin und schwups hatte ich einen neuen Termin in der Tasche und sah mich ein paar Tage später Auge in Auge mit dem Kieferchirurgen, der mir einen Weißheitszahn ziehen sollte. Toll! Das hatte ich mir dann doch etwas anders vorgestellt.
Aber alles gut. Zahn weg, Arzt hat das super gemacht, ich auch 😉 und glücklicherweise hat fast nix weh getan.

Bei solchen Zahnarztbesuchen hat man aber dann mal die Gelegenheit, ein bisschen in Zeitungen zu blättern, die man sich vielleicht sonst nicht oder nur selten mal kauft (nein, nicht die „Bunte“ oder „Gala“, die lese ich immer beim Friseur :-).).

In einer „Vital“ habe ich so im letzten Jahr dieses leckere Rezept entdeckt und zu Hause schnellstens ausprobiert. Und jetzt, da Wassermelonen wieder vermehrt im Angebot sind, habe ich es wieder hervorgeholt und möchte natürlich nicht versäumen, es euch vorzustellen.

Irgendwie muten meine Spieße etwas weihnachtlich an, aber lasst euch dadurch nicht täuschen, dies ist ein sehr schönes sommerliches Gericht.

Melonen-Scampi-Spieße

Melonen-Scampi-Spieße

Melonen-Scampi-Spieße

400 g Wassermelone

250 g Mozzarella (Ich habe Mozzarellakügelchen genommen.)

1 Bund Minze

400 g Scampi

1 Knoblauchzehe

1 EL + 2 EL Olivenöl

1 kleine Chili

1 Limette

2 TL Honig

Salz und frisch gem. schwarzer Pfeffer

Melonen-Scampi-Spieße

Melonen-Scampi-Spieße

Löst das Melonenfruchtfleisch aus der Schale und würfelt es.

Den Mozzarella schneidet ihr in Stücke, die Minzblättchen zupft ihr von den Stielen.

Die Scampis werden abgespült und trockengetupft.

Die Knoblauchzehe hackt ihr.

Erhitzt einen EL Öl in einer Pfanne und bratet die Scampis zusammen mit dem Knoblauch an, würzt mit Salz und Pfeffer. Scampis anschließend abkühlen lassen.

Entkernt nun die Chili und hackt sie fein.

Die Limette wird ausgepresst und der Saft mit dem Honig, 2 EL Olivenöl und den Chilis verrührt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun steckt ihr die Melonenstücke mit dem Mozzarella, den Minzblättchen und den Scampi auf Spieße, legt sie auf eine Platte und beträufelt sie mit der Marinade.

 

Melonen-Scampi-Spieße

Melonen-Scampi-Spieße

 

 

 

 

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

Veröffentlicht am

Irgendwie ist mir dieser Tage aufgefallen, dass Pastagerichte in meinem Blog noch etwas unterrepräsentiert sind. Und das, obwohl wir diese sehr sehr gerne essen. Vielleicht liegt es aber einfach daran, dass ein leckeres Nudelgericht ruckizucki gezaubert ist…. ein gutes Olivenöl, ein bisschen Knoblauch, etwas gehackte frische oder getrocknete Chili… fertig….oder…. frische gewürfelte Tomaten, etwas Rucola, einen Schuss Olivenöl und vielleicht noch ein paar schwarze Oliven dazu… fertig. Nudelgerichte kann man wirklich prima „freestyle“ ohne viel Schnick und Schnack zubereiten.

Aber…. es geht auch fast nichts über eine übrig gebliebene Portion gekochter Nudeln – knusprig gebraten 🙂 .
Yummy!

Hier und da findet sich dann aber doch mal ein Pastarezept, dass ich nachkoche, so wie die Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango. Diese Kombi fand ich sehr interessant und so habe ich das Rezept (gefunden in meiner Sammlung ausgeschnittener Rezepte) dieser Tage einmal ausprobiert.

Das Nudelgericht ist nicht nur sehr lecker, es ist auch recht schnell zubereitet.

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

250 g Salatgurke

1 Mango

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

25 g Ingwer

150 g Kirschtomaten

1 Bund Basilikum

ca. 400 g Spaghetti

Salz

2 EL Olivenöl

3 EL Tomatenmark

Pfeffer

100 g Nordseekrabben

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

Spaghetti mit Krabben, Gurke und Mango

Die Gurke schälen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe würfelt ihr fein und den Ingwer reibt ihr.

Die Tomaten werden halbiert und das Basilikum fein geschnitten.

Die Nudeln kocht ihr bißfest.

Nun dünstet ihr die Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie den Ingwer im Olivenöl an, gebt das Tomatenmark zu und schwitzt dieses an.

Mit 250 ml Wasser ablöschen, die Tomaten zugeben, erwärmen und Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun gebt ihr die Nudeln, die Krabben und das Basilikum hinzu und mengt alles unter.

Jetzt noch die Gurken- und Mangostücke untermischen und servieren.

Nachtrag, 15.02.2014

Gerade habe ich gesehen, dass Melanie vom Blog „Mangoseele“ anlässlich ihres Bloggeburtstages ein Blogevent gestartet hat und Mangorezepte sucht. Da möchte ich dieses leckere Rezept hier doch gerne beitragen!

Blogevent Mango-vertikal

 

%d Bloggern gefällt das: