RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Melonen

Leckerliebste Sommerzeit: Melonen-Radieschen-Salat

Veröffentlicht am

Hm, ich hab da mal was ausprobiert … genauso stand ich gestern vor diesem Salat und betrachtete ihn eingehend. Ob der wohl auch schmeckt? Tja, das würde ich wohl nur wissen, wenn ich ihn dann auch kostete…

Eigentlich habe ich in meiner „Lecker“-Hefte-Sammlung nur das Rezept für einen absolut leckeren Browniekuchen mit Karamell heraussuchen wollen und rein zufällig fiel mir dann aber die Juli/August Ausgabe aus 2012 in die Hände und darin entdeckte ich den Melonen-Radieschen-Salat.  In den Sommermonaten gehören Salate zu meinen absoluten Lieblingsspeisen und die Kombination aus Wassermelone, Radieschen und getrockneten Tomaten schrie einfach nach „Probier mich aus!“.

Das habe ich natürlich dann auch gleich gemacht und nachdem ich -nach dem ersten kritischen Blick- gekostet hatte, war schnell klar, dass dieser Salat meine leckerliebste Sommerzeit sehr bereichern wird. Total lecker!

Für das Dressing wird Balsamico-Essig verwendet. Ich habe erstmal dunklen genommen. Als ich dann aber meinen mit dem Salat in der Lecker-Zeitung verglich, konnte ich mir gut vorstellen, dass dort vielleicht eher weißer Balsamico zum Einsatz gekommen war. Jedenfalls schaute der Zeitungssalat farblich etwas hübscher aus als meiner. Aber das ist ja nicht schlimm, denn in erster Linie soll er ja schmecken… und das tut er zweifelsohne.

Melonen-Radieschen-Salat

Melonen-Radieschen-Salat

Melonen-Radieschen-Salat

1 Glas (280 ml) getrocknete Tomaten in Öl

1 Wassermelone (von etwas 3 kg)

1 Bund Radieschen

1 Bund glatte Petersilie

Gießt die Tomaten in ein Sieb ab, fangt aber das Öl auf, denn ihr benötigt 4 EL davon für das Dressing.

Würfelt die Tomaten fein.

Das herausgelöste und entkernte fruchtfleisch der Wassermelone würfelt ihr.

Die Radieschen werden in ganz feine Streifen geschnitten.

Die abgezupften Petersilienblätter hackt ihr fein.

Mischt Tomaten-, Melonen- und Radieschenstücke sowie die Petersilie in einer Schüssel.

Für das Dressing verrührt ihr

6 EL Balsamico-Essig

Salz, Pfeffer

1 – 2 TL brauner Zucker.

Schlagt nun die 4 EL vom Tomatenöl darunter und mischt das Dressing locker unter die Salatzutaten.

Melonen-Radieschen-Salat

Melonen-Radieschen-Salat

 

Hattu Möhrchen? Jaa, sogar mit Sesam: Sesam-Möhren mit Honigmelonen-Vinaigrette

Veröffentlicht am

Als ich am Donnerstag im Supermarkt an der Kasse stand, hatten sich -nach einem Abstecher an`s Zeitschriftenregal- vier Food-Magazine irgendwie Zutritt zu meinem Einkaufswagen verschafft!
Na ja, wenn sie schon mal da waren, habe ich sie halt mit nach Hause genommen 😉 .

Nachdem ich dann daheim meine Einkäufe soweit verstaut hatte, läutete ich meine kleine Vormittagskaffeepause ein und nutzte die Gelegenheit, um einmal kurz durch das erste Heft -dem noch relativ neuen Magazin der Seite DasKochrezept.de – zu blättern.

In der Rubrik Veggie fand ich das Rezept für die Sesam-Möhren. Das klang lecker! Und rein zufällig hatte ich ein Bund Möhren gerade eben mitgebracht. Das Rezept verlangte zwar nach jungen zarten Möhren und meine Möhrchen waren schon etwas größer und knubbeliger, aber in dem Falle ließ ich einfach mal Möhrchen Möhrchen sein!

Also -spontane Beilagenänderung für das Mittagsmahl-

Sesam-Möhren

Sesam-Möhren

Sesam-Möhren mit Honigmelonen-Vinaigrette

20 junge zarte Möhren mit Grün

1 TL Zucker

1 TL Butter

Salz

Die Möhrchen schälen, waschen und das Grün bis auf ca. 1 cm abschneiden.

Nun kocht ihr die Möhren mit etwas Wasser, Zucker, Butter und Salz auf, kocht sie bissfest und lasst sie -nach dem Herausnehmen- anschließend abtropfen.

3 Scheiben Toastbrot

je 2 EL heller und dunkler Sesam (Ich habe nur hellen genommen.)

Salz, Pfeffer

1 Ei

2 EL Sahne (Ich nahm Milch.)

ca. 2 EL Mehl

Öl

Das Toastbrot entrinden und im Mixer fein zerbröseln.

Die Brösel mischt ihr mit dem Sesam, Salz und Pfeffer und gebt sie in einen tiefen Teller.

Das Ei wird mit der Sahne (Milch) in einem weiteren tiefen Teller verquirlt.

Das Öl in einem frittiergeeigneten Topf auf ca. 180° C erhitzen.

Nun wendet ihr die Möhren im Mehl, zieht sie durch die Eiersahne und wendet sie anschließend in den Sesambröseln (Panade andrücken).

Sesam-Möhren

Sesam-Möhren

Möhren portionsweise im Öl ausbacken, abtropfen lassen und mit der Honigmelonen-Vinaigrette servieren.

Honigmelonen-Vinaigrette

1/2 Honigmelone

Salz

ein 2-cm-Stück Ingwer

1 Lauchzwiebel

2 – 3 EL Sweet-Chili-Sauce

3 EL Öl

Saft einer Limette

1 EL Honig

1 TL Sambal Oelek (hatte ich nicht da, Vinaigrette hat auch ohne vorzüglich geschmeckt.)

Honigmelonen-Vinaigrette

Honigmelonen-Vinaigrette

Melone schälen, entkernen und würfeln.

Das Fruchtfleisch salzen und in einem Sieb ca. 30 Minuten abtropfen lassen.

Den Ingwer schält ihr.

Den weißen Teil der Lauchzwiebel in Stücke schneiden, den grünen in dünne Ringe schneiden.

Ingwer, weiße Lauchzwiebelstücke und Melonenfleisch pürieren.

Püree mit Chilisauce, Öl, Limettensaft, Honig und Sambal Oelek verrühren.

Wenn ihr mögt, könnt ihr zum Servieren die grünen Lauchzwiebelringe noch über die Vinaigrette streuen.

Die Honigmelonen-Vinaigrette ist sehr sehr lecker! Wenn ihr davon noch etwas übrig habt,  kann ich mir diese auch sehr gut als fruchtiges Salatdressing vorstellen.

%d Bloggern gefällt das: